Holland Baroque und Eric Vloeimans

Wann:
20 Oktober 2018 um 20:00 – 21:30
2018-10-20T20:00:00+02:00
2018-10-20T21:30:00+02:00
Wo:
Lutherse Kerk
Haddingestraat 23
9711 KC Groningen
Preis:
€ 22,50

Holland Baroque und Eric Vloeimans

Gemeinsam mit Jazz-Trompeter Eric Vloeimans führt das Ensemble Holland Baroque Werke aus dem Album Carrousel auf, das mit dem ‚Edison’ ausgezeichnet wurde. Tineke Steenbrink spielt abwechselnd auf der Truhenorgel und der neuen Edskes-Schnitger-Orgel.

Musik lässt einen träumen, tanzen, singen, fühlen. Musik lässt einen leben. Aber auch die Musik selber lebt! Die Musiker von Holland Baroque, dem neuen Musikensemble, das alte Musik spielt, gründen ihre musikalischen Ambitionen vor allem auf den letzten Aspekt. Musik kann gar nicht alt sein, finden sie, denn Musik wird erst vollendet, indem sie gespielt wird. Den Barock in die heutige Zeit holen, das ist ihr Anliegen, die Musik so spielen, dass man als Musiker und als Zuhörer spürt: Es geht um das Hier und Jetzt, es geht um mich.

In der Lutherse Kerk, wo letztes Jahr während des Schnitger-Festivals die wiederaufgebaute Schnitger-Orgel eingeweiht wurde, spielen die Musiker des Holland Baroque Teile aus dem Album Carrousel, das sie zusammen mit Eric Vloeimans, einem der besten Trompeter Europas, aufgenommen haben. Während des Konzerts dürfen wir ein einzigartiges Ensemble genießen, das die alte Musik von Bach in einer strahlenden Kombination aus frischen Klängen, Improvisationen und Arrangements neu aufleben lässt. Barock und Moderne verschmelzen miteinander, wozu die warmen, samtweichen Jazzklänge, die für Vloeimans’ Stil so kennzeichnend sind, besonders gut passen.

Natürlich werden wir auch die neue Edskes-Schnitger-Orgel, zu Recht der Stolz der Lutherse Kerk, hören können. Und zwar in einer Improvisation für Barockorgel und Trompete, dargeboten von Tineke Steenbrink (Orgel) und Eric Vloeimans (Trompete).

Wo?
Lutherse Kerk, Haddingestraat 23, Groningen

Wann?
Samstag, 20. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Eintritt
22,50 €

Holland Baroque
http://www.hollandbaroque.com

Eric Vloeimans
Eric Vloeimans (1963) ist Trompeter. Er studierte am Konservatorium Rotterdam zunächst klassische Musik, später Jazz. Im Jahr 1988 schloss er das Studium mit ‚cum laude’ ab und siedelte nach New York über, wo er bei Donald Byrd studierte und in den Bigbands von Frank Foster und Mercer Ellington spielte. Nach seiner Rückkehr in die Niederlande feierte er in den neunziger Jahren unter anderem Erfolge mit seinem eigenen akustischen ‚Kammerjazz’-Trio Fugimundi und der Band Gatecrash, einem Cross-Over zwischen Pop und Jazz.

Sein Sound hat hohen Wiedererkennungswert. Vor allem bei den eher besinnlichen Stücken. Ob Jazz, Pop oder klassische Musik – der samtweiche Klang und der warme Flüsterton sind unverkennbar Vloeimans. Aus diesem Grund, aber auch durch seine ansteckende Spielfreude, mit der er das Publikum gleichsam umbläst, stehen Künstler Schlange, um mit ihm spielen zu dürfen. Er machte gemeinsame Projekte mit großen Jazzmusikern wie Mercer Ellington, John Taylor und Peter Erskine, aber auch mit dem Rotterdamsch Philharmonisch Orkest, dem Koninklijk Concertgebouworkest, mit dem Flamencogitarristen Eric Vaarzon Morel und dem kubanischen Jazzpianisten Ramón Valle, dem Tonkünstler Michel Banabila, den Hiphop-Artisten Kyteman, Armin van Buuren, Fay Lovsky, Doe Maar und vielen anderen. Einem breiten Publikum ist er vor allem von seinen Auftritten bei der Eröffnung des Rijksmuseum und beim Koningsconcert bekannt.

http://www.ericvloeimans.nl

Tineke Steenbrink
Tineke Steenbrink und Holland Baroque: Sie war von Stunde Null an dabei. In diesem Ensemble fühlt sie sich, zusammen mit ihrer Schwester Judith, als Mitglied des künstlerischen Teams wie zu Hause. Die Kunst des Kontrapunktes und des Cantabile-Spiels sind ihre große Leidenschaft. Sie ist Kuratorin des Online-Kanals Baroque auf www.24classics.com und denkt sich gerne Projekte für diesen „Klub” aus, z.B. für den Happy Bachtag. Nach ihrer Tätigkeit als Dozentin an den Musikhochschulen Zwolle und Groningen, ist Steenbrink seit 2014 als Lehrerin am Koninklijk Conservatorium Den Haag tätig. In der Sint-Martinuskerk Cuijk (Severijn-Orgel aus dem Jahr 1650) ist sie “organiste titulaire”. Als Solistin sieht man sie auf www.allofbach.com, wo sie ein Projekt mit Kindern gestartet hat, die Bach-Inventionen darbieten. Jahrelang hat sie nach dem Autographen des “Stabat Mater” von Pergolesi gefahndet. Letztendlich führten ihre Bemühungen zur Publikation eines Faksimiles bei Edition Wallhall.

Die Edskes-Schnitger-Orgel
http://www.schnitgerorgel2017.nl/nl/home